Die Herrschinger SPD hat bei der im März 2020 anstehenden Kommunalwahl wieder ihren eigenen Bürgermeister-Kandidaten. In ihrer Aufstellungsversammlung am 20.12.2019 in der Gaststätte Ammerseeblick stimmten 14 der 15 anwesenden Stimmberechtigten für ihn, eine Stimme war ungültig.

Matti Müller ist zwar kein Herrschinger – er kommt aus Diedorf bei Augsburg – bringt aber als Jurist und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Oettingen eine Menge Erfahrung für dieses Amt mit. Zurzeit arbeitet er als Jurist beim Bayerischem Lehrer- und Lehrerinnenverband in München. Zuvor war als er Referent für Kommunales und Innere Sicherheit bei der SPD-Landtagsfraktion tätig. Er ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder im Teenageralter, ist ein begeisterter Trompeter und Blasmusikdirigent, fährt gern Fahrrad und macht Nordic Walking.

In der Versammlung am Freitagabend begrüßten Werner Odemer, der Vorsitzende der Herrschinger SPD, und die SPD-Landratskandidatin Christiane Kern Matti Müllers Bereitschaft, das Amt des Bürgermeisters in Herrsching zu übernehmen. Seine diesbezügliche Erfahrung und Kompetenz sowie ein frischer Wind werden für eine gute Entwicklung und Zukunft unserer Gemeinde von Nutzen sein.

Matti Müller mit Lansratskandidatin Christiane Kern und OV-Vorsitzendem Werner Odemer (v.li.)
Matti Müller mit Ehefrau Melita
Matti Müller mit Adrian Fuchs und Werner Odemer
Matti Müller während seiner Vorstellung neben Landratskandidatin Christiane Kern
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.