Der Vorstand der SPD Herrsching hat in seiner Sitzung im Juli 2019 die folgende Petition/Aufforderung an die Bundesregierung, den den Bundesverkehrminister Andreas Scheuer und den SPD-Parteivorstand in Berlin einstimmig verabschiedet:

Abbiegeassistenten für Lastkraftwagen sofort verpflichtend einführen!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel,
sehr geehrter Herr Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer,
lieber SPD Vorstand! 

Hiermit fordert der SPD-Ortsverein Herrsching die Bundesregierung auf, dass Abbiegeassistenten als Zulassungsvoraussetzung für neue Lastkraftwagen und die Nachrüstung der bereits vorhandenen LKW sofort gesetzlich vorgeschrieben werden. Es kann doch nicht sein und ist in unseren Augen völlig inakzeptabel, dass diese Bestimmung erst ab 2024 gelten soll! Wie viele Tote und Verletzte sollen innerhalb dieser vier Jahre denn noch billigend in Kauf genommen werden? Wie viel Schmerz und Leid?

Laut Aussage des Münchner SPD Oberbürgermeisters, Herrn Dieter Reiter, in der Münchner Abendzeitung vom 22.06.2019, gab es allein in München 2018 bei Abbiegeunfällen im toten Winkel 395 verletzte Radfahrer. Im Mai 2019 ist ein 11-jähriger Bub so gestorben. Im selben Monat kam u. a. auch in Lübeck eine 56 jährige Frau ums Leben. Mit einem Abbiegeassisten könnten all diese schrecklichen Unfälle vermieden werden. Deshalb schließt sich der SPD-Ortsverein Herrsching den bereits gestellten Forderungen der verschiedenen Parteien, Politiker und Institutionen an, dass die Bundesregierung jetzt sofort handelt. Auch sollte die EU aufgefordert werden, dafür zu sorgen, dass europaweit alle Lastkraftwagen mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet werden. 

Herrsching, 18.7.2019 
Werner Odemer
Vorsitzender SPD Herrsching

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.