Ende September hat der SPD-Bundesvorstand eine umfangreiche Reform der Parteistrukturen verabschiedet, die unter anderem eine Öffnung der themenbezogenen Arbeit für Nicht-Parteimitglieder ermöglicht. Im Sinne dieser Initiative wandelt die Herrschinger SPD ihre Vorstandssitzungen künftig in öffentliche Stammtische um und freut sich auf interessierte Bürger, die mitdiskutieren und mitgestalten wollen.
Am ersten Stammtisch wird es am Mittwoch, 9. November, in der Herrschinger Gaststätte „Seespitz/da Mario“ um den Verkehr in Herrsching gehen. „Aus vielen Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern wissen wir, dass die Situation insbesondere für nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer, vor allem Familien, Senioren und Kinder nicht akzeptabel ist“, so Werner Odemer, Vorsitzender des Herrschinger SPD-Ortsvereins und der SPD-Gemeinderatsfraktion. „Wir wollen Verbesserungsvorschläge und Hinweise auf Gefahrenstellen aufnehmen und gemeinsam überlegen, welche Maßnahmen sinnvoll und möglich sind.“ Interessierte sind eingeladen, die Vorstellungen der SPD im Stammtischgespräch kennenzulernen und eigene Vorschläge einzubringen. Der Beginn ist um 20 Uhr; weitere Stammtische folgen in regelmäßigen Abständen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.