Das Herrschinger SPD-Mitglied Wolfgang Schief hat uns Urlaubsphotos von der Griechischen Ferieninsel Lesbos geschickt. Tausende von Flüchtlingen erreichten von der Türkei kommend mit Schlauchbooten den Nordoststrand  von Lesbos bei Molivos. Alles Überflüssige zurücklassend, versuchen sie bei 35 Grad den ca. 60 km entfernten Hafen von Mitiline zu erreichen. Die legalen Transportmittel sind völlig unzureichend, Taxis, Linienbussen und Privatleuten ist das Mitnehmen unter Androhung von drakonischen Strafen verboten. Eine humanitäre Katastrophe ist das insbesondere für Familien mit Kindern. Das Erstaunliche ist, dass die Flüchtlinge, meist Syrischer Nationalität, voller Optimismus die EU betreten, sie begegnen uns freundlich und fröhlich, viele junge kräftige Männer, dabei zurückhaltend und keineswegs bettelnd, wie man vermuten könnte.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.